Fotos Bellis-Wochenende 2016

S alljöhrlich Belis Wocheend het dajohr am 2./3. April stattgfonde. Am Samstig Mittag sömmer bi frühligshafte Temperature ofs Posti gange. Bereits do ischs Motto vom Wocheend mehrmols Thema bi veschidene Gspröch gse „Aso i schlofe sicher nüd“ oder „mol echli schlofe mosi scho da halti nüd us“ oder „Aber stimmt da das em amolid wenn mer schloft?“.
Dobe ahcho höndsis doch Tatsach gschafft 1 Stond noch Zimmerbezug scho e Steckdose z schlisse – aber hee wenigstens ohni das nebert Chrüseli ka het.

Damit nüd no meh kabutt got hömer denn di gsammt Jungmannschaft use gschickt zom im schmelzende Schnee d Bahn fö de Lauf z baue. Chum isch die gstande, sönds gstartet…en am ähne s Loch ab.

Notlos wiitergange isches nochm zVieri mit em Bobbahnbaue…Kunstvoll veziert aber deför mässig fätzig sönd d Resultat gse. Öber Resultat hönd sich d Goofe denn au im Bellisquiz d Chöpfli zerbroche.

Nocheme wahnsinnig guete z`Nacht (Herzliche Dank an Hansjörg Frischknecht fös Sauce mache) – isch s Obetprogramm los gange. Natürlich sönd di obligate Spili we s Jogurth – Spiel, Epfel mitm Mul osem Wasser fische oder Pantomimischi Darstellig ofm Programm gstande. Ond au dajohr het d Bellis eres Supertalent gfonde. Nüd schlecht gstuhnt hönd öseri very – famous Jurymitglieder ond Zueschauer wa die Kids do so präsentiert hönd! Vo sindende Schlagerstars bis zo theatralisch ondermolete Witzerzähler hets alls ka. Selbstveständlich het au de Hansli wider mol „Ranzepfiiife“ ka…

Meh oder weniger fit sönd denn alli am Sonntigmorge zom zwote Rutscherlilauf ahtrette…

Nochm zMittag het s Rechnigsbüro gschlosse ond me sönd zor Rangverkündigung öbergange. De Gwönner vom Melchstuehl isch de Robin gse ond de Titel „Vo de beste Bellis Gängeri“ het sich eni vo de jüngste ond chlinste, d Stephanie, gholt. Herzliche Glückwunsch eu bede!

Trainingswochenende vom 30. April und 1. Mai 2016

020_DSC_8912

Zeitplan:

Samstag, 30.04.2016
13.00 bis 14.30 Uhr: BA und SSB
14.30 bis 16.00 Uhr: FTA und 800 m
16.00 bis 17.00 Uhr: KUG, PS 80 und FTU
17.00 bis 18.00 Uhr: BA und SSB
18.00 bis 19.00 Uhr: FTA und 800 m

Sonntag, 01.05.2016
09.00 bis 10.00 Uhr: KUG, PS 80 und FTU
10.00 bis 11.00 Uhr: BA und SSB
11.00 bis 12.00 Uhr: FTA und 800 m

Die Trainings sind obligatorisch. Abmeldungen beim entsprechendem Disziplinenleiter. Anschliessend ab 19.30 Uhr Nachtessen im Hofstöbli bei Familie Frick. Anmeldung fürs Nachtessen bei Karin Frei (im Turnen oder 079 673 18 47) bis am 4. April 2016

Verjüngung des Leiterteams im Turnverein Urnäsch

DSC_0168 DSC_0184

Mitte November fand im Restaurant Krone die 150. Hauptversammlung des Turnvereins Urnäsch statt. In der Jugendriege kam es zu einigen Wechseln im Leiterteam.

Nach sieben Jahren Tätigkeit als Hauptjugileiter reichte Ludwig Sutter auf die diesjährige Hauptversammlung seinen Rücktritt aus dem Vorstand ein. Michael Frischknecht übernimmt das Amt und tritt somit in den Vorstand ein. Weiter tritt Dominik Nef als Jugileiter nach drei Jahren vom Amt zurück. Das Leiterteam der Knabenjugi wird neu ergänzt durch Leandro Kürsteiner und Marco Nef.

Doch nicht nur bei der Jugendriege kam es zu Rücktritten. Andreas Bänziger tritt als Chef Geräte bei der Aktivriege zurück und übergibt sein Amt an gleich zwei Nachfolger: Simon Gmünder und Pascal Knöpfel werden fortan das Urnäscher Barrenteam anführen. In Würdigung seiner eindrücklichen Laufbahn im Turnverein Urnäsch wurde Andreas Bänziger durch die Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Weiter gibt der amtierende Vereinspräsident Christian Mathis sein Nebenamt als Chef Leichtathletik und Vizeoberturner ab. Diese Tätigkeiten übernimmt künftig Michael Frischknecht. Das Amt des Fahnenträgers und Materialwarts wechselt von Simon Zuberbühler in die jüngeren Hände von Radovan Kovacevic, der bereits während des vergangenen Jahres die neue Tätigkeit ausübte.

Sich ehrenamtlich für einen Verein einzusetzen ist nicht selbstverständlich. Aus diesem Grund spricht der Vorstand den Abtretenden für die geleisteten Dienste ein grosses Dankeschön aus. In den Dank eingeschlossen sind natürlich auch alle neu gewählten sowie weiterhin bestehenden Amtsträger.