Hauptversammlung Aktivriege

Wechsel des Präsidiums im Turnverein Urnäsch

Präsident Stefan Kürsteiner ist nach 6 Amtsjahren zurückgetreten und wird durch Christian Mathis ersetzt. Erich Sutter und Marc Bodenmann räumen ihren Platz nach je sechs Jahren Jugileiten  für Aaron Weber und Michael Frischknecht.

Christian Mathis, Stefan Kürsteiner, Erich Sutter, Marc Bodenmann, Michael Frischknecht und Aaron Weber
Christian Mathis, Stefan Kürsteiner, Erich Sutter, Marc Bodenmann, Michael Frischknecht und Aaron Weber

Mitte November versammelte sich der Turnverein Urnäsch zur 149. Hauptversammlung im Restaurant Ochsen. An diesem ereignisreichen Abend wurden gleich drei Rücktritte aus verschiedenen Ämtern bekannt gegeben. Stefan Kürsteiner, der die letzten sechs Jahre den Verein mit viel Herzblut präsidiert hat, begann seine Laufbahn im Jahr 2000, als er zu den Aktiven eintrat und zum Jugileiter gewählt wurde. Bereits drei Jahre später übernahm er für fünf Jahre den Hauptjugileiter. Im Jahr 2008 wurde er als Krönung seiner Turnerkarriere zum Präsidenten gewählt. An der diesjährigen HV übergab er freudig und doch mit ein bisschen Wehmut, den gesunden und motivierten Verein in die Hände seines Nachfolgers Christian Mathis. Stefan Kürsteiner wird für sein langjähriges Wirken und sein grosses Engagement zum Wohle des Turnvereins Urnäsch herzlich gedankt.

Anstelle von Erich Sutter und Marc Bodenmann übernehmen Aaron Weber und Michael Frischknecht die kleine Knabenriege. Die beiden Neugewählten kamen schon im Vorfeld zum Einsatz und bringen dadurch Erfahrung als Jugileiter mit.

150 Jahre Jubiläumsfest am 29. & 30. August 2015

Stefan Kürsteiner bleibt dem Verein erhalten und behält die Leitung des OK‘s 150 Jahre Jubiläumsfest am 29. & 30. August 2015. Das grosse Jubiläum unter dem Motto „TURNFÄSCHT“ soll Jung und Alt aus der ganzen Region anziehen und ihnen einen Einblick in das 150 jährige Wirken des Turnvereins Urnäsch ermöglichen. Turnfestatmosphäre wird den Besuchern mit verschiedenen Urnäscher Riegen und umliegenden Turnvereinen geboten. Zudem bieten die Coverband MAXIN, Philipp Langenegger und die Kapelle Alder Junior ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Mit einem Sonntagsbrunch wird das vielseitige Jubiläumsfest ausklingen.

Den Neugewählten wünschen wir gutes Gelingen und danken ihnen, wie auch den Zurückgetretenen für Ihren selbstlosen Einsatz.

Der Aktuar
Roger Weiss

ERINNERUNG: Helfereinsatz am Schwägalp-Schwinget 2014

arenaAuch in diesem Jahr sind wieder einige MitgliederInnnen aus unsereren Riegen am Schwägalp-Schwinget im Einsatz:

Samstag, 16.08.2014, ab 08:00 Uhr:
– Werner Nabulon
– Lukas Nabulon
– Simon Gmünder
– Philipp Knöpfel

Sonntag, 17.08.2014, von 10:30 bis 14:00 Uhr, Besammlung 09:30 bei der Tiara (Shuttlebus ist organisiert):
– Jürg Frehner
– Roger Weiss
– Marcel Weiss
– Hansruedi Zuberbühler
– Ludwig Sutter
– Päsci Knöpfel
– Andreas Gmünder
– Celine Diesterbeck
– Marion Knöpfel
– Stephanie Knöpfel
– Silvia Knöpfel
– Rahel Mettler
– Eliane Mettler
– Claudia Frick
– Julia Fuchs
– Karin Frei

Solltet ihr verhindert sein, so sorgt bitte selbständig für einen Ersatz! Der Turnverein Urnäsch dankt schon jetzt für eueren fleissigen Einsatz!

Sommerprogramm Aktive 2014

FR, 4. Juli: Der Match, 20:00 Uhr, Schulanlage Au (Nocken- und Stollenschuhe nicht erlaubt)
SA, 5. Juli: Spanferkel, ab 18:00 Uhr, bei Familie Nef, Dürrhalde 11
FR, 11. Juli: Übernachten im alten Säntis, 17:00 Uhr Siam, letzte Bergfahrt um 17:30 Uhr
FR, 18. Juli: Grillhöck mit TV Hundwil, 19:15 Uhr, Siam
FR, 25. Juli: Jassen, 20:00 Uhr, Rest. Krone
FR, 1. August: 1. Augustfeier (Pyramide aufführen), 20:00 Uhr, Sportplatz Feld

Kantonalturnfest in Appenzell

Insgesamt nahmen 96 Turnerinnen und Turner und 30 Jugendriegler der Urnäscher Turnerfamilie am Kantonalturnfest teil. Im Namen aller bedanke ich mich ganz herzlich bei den jeweiligen Riegenleiter für die geleistete Arbeit bei den Trainings.

Selbverständlich kam auch die Kameradschaft nicht zu kurz, so genossen wir nach den Wettkämpfen einige fröhliche und gemütliche Stunden zusammen und wer müde wurde konnte sich in unserer „Privatunterkunft“ schlafen legen.

Vielen Dank der Firma Langenegger AG Hoch-und Tiefbau und Corinne und Besen, dass wir deren Magazin nutzen durften.

Am Sonntag wurden wir bei unserer Ankunft in Urnäsch von einer grossen Zahl anderer Dorfvereine und der Bevölkerung empfangen. Anschliessend luden wir zu einem kleinen Apéro in die Krone ein und liessen das Kantonale 2014 gemütlich ausklingen.

Ich wünsche allen eine schöne Sommerzeit und erholsame Ferien.

Mit Turnergruss
Stefan Kürsteiner, Präsident TV

Erstes Wochenende

Spiel

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Spiels. Am Morgen und Nachmittag nahmen eine Mannschaft aus Aktiven und Männerriege und eine des Damenturnvereins am Volleyballturnier teil.

Am Abend fand das Unihockeyturnier statt, an dem eine Mannschaft DTV und zwei der Aktiven teil nahmen. Die Damen und eine Herrenmannschaft erreichten je den Viertelfinal, scheiterten da aber jeweils knapp.

Einzelturnen

11 Turnerinnen und Turner kämpften beim Turnwettkampf um Punkte. Dieser dreiteilige Wettkampf besteht aus, Gerät, Leichtathletik und Unihockeyslalom.

Karin Scherrer platzierte sich dabei sensationell auf dem dritten Rang mit einer Gesamtnote von 29.12. Diese Bronzemedaille ist einer der grössten Erfolge im Einzel des DTV überhaupt.

Ebenfalls eine Auszeichnung durfte Regula Gmünder in Empfang nehmen.

Neben dem Einzel der Erwachsenen fand auch der Jugitag am Sonntag statt. 30 Kinder aus Urnäsch bestritten den Jugendeinzelwettkampf bestehend aus Weitwurf, Sprint, Bodenturnen und Unihockeyslalom. Auch beim Nachwuchs konnten wir Podestplätze bejubeln.
In ihrer jeweiligen Kategorie erreichte Nina Steingruber den dritten und Niklas Thym den zweiten Platz. Herzliche Gratulation!

Ein grosses Dankeschön auch allen Jugileiter die Im Einsatz standen.

Zweites Wochenende

Aktiv- und Damenriege

Nach diesen erfolgen reisten am Freitagmittag 66 Turnerinnen und Turner nach Appenzell an den Sektionswettkampf. Dieser 3 Teilige Wettkampf besteht für uns aus Barren/ Stufenbarren, Leichtathletik (Pendelstafette und Kugelstossen) und Fachtest Allround.

Mit den Noten 7.85 beim Barren, 8.55 beim Stufenbarren, 8.95 Pendelstafette, 8.18 Kugelstossen und 8.68 im Fachtest erhielten wir die Gesamtnote 25.64 was den 26. Rang in der 2. Stärkeklasse bedeutete.

Frauenriege

Ebenfalls am Freitag stand die Frauenriege im Einsatz. Mit 12 Turnerinnen nahmen sie am Fit und Fun Wettkampf teil.
Mit der Gesamtnote von 26.96 erreichten sie den 21. Schlussrang in der 3. Stärkeklasse.

Männerriege

Am Samstag „Vesper“ griff dann auch noch die Männerriege ins Geschehen ein. Mit 8 Turner bestritten sie ebenfalls den Fit und Fun Wettkampf.
Die Schlussnote 26.53 bedeutete den 25. Rang in der 3. Stärkeklasse.

… and the Bronze medal goes to ….

 Scherrer Karin, TV Urnäsch!!!
karinscherreraktf Turnwettkampf Kat. A: STH 10, UH 9.22, SSB 9.9
Gesamtnote: 29.12
**************************************************************

Gmünder Regula: Rang 56 von 288
Gesamtnote: 26.42
Mathis Christian: Rang 78 von 288
Gesamtnote: 25.79
Bodenmann Marc: Rang 82 von 288
Gesamtnote: 25.64
Stark Rahel: Rang 113 von 288
Gesamtnote: 24.75
Zuberbühler Hansruedi: Rang 133 von 288
Gesamtnote: 24.32
Nabulon Werner: Rang 138 von 288
Gesamtnote: 24.08
Raschle Andreas: Rang 153 von 288
Gesamtnote: 23.66
Nabulon Lukas: Rang 177 von 288
Gessamtnote: 22.57
Weber Aron: Rang 178 von 288
Gesamtnote: 22.53
——————————————————–
Turnwettkampf Kat. B 35+ Turner/Turnerin
Schmid Esther: Rang 13 von 37
Gesamtnote: 27.63

!HERZLICHE GRATULATION!
allen Athletinnen und Athleten, HUT AB!

Infos Turnfest 2014

Samstag, 21. Juni 2014

  • Volleyball Damen (Wühre) und Herren (Gringel): Abfahrt Urnäsch 07.15 Bahnhof
  • Unihockey Damen (Wühre) und Herren (Wühre): Abfahrt Urnäsch:  17.15 Bahnhof
  • individuelle Startzeiten Turnwettkampf
  • individuelle Heimreise
  • Bahnbillette am ersten Wochenende selber Kaufen

Freitag, 27. Juni 2014

Vereinswettkampf: Abfahrt Urnäsch:  11.15 Bahnhof

Turnzeiten:

  • 13.55 BA,      GETU 3    Wühre
  • 14.05 SSB,    GETU 2    Wühre  (SBB-Tenu)
  • 15.50 PS80,   80m 1      Bleiche „Gärbers“ (Träger-Shirt + kurze Hose)
  • 15.50 KUG,    KUG 3     Wühre (Träger-Shirt + kurze Hose)
  • 17.30 FTA.    FTA 1+2   Wühre (TV-Shirt + kurze Hose)

Mitnehmen:

  •  ¾ Hose, Jacke und Polo-Shirt
  • Schlafsack ( Unterlage, Matte)
  • Wettkampfbekleidung
  • Festkarte
  • STV-Mitgliederkarte, ID (es werden Kontrollen gemacht)
  • gute Laune und Wettkampfgeist

Übernachtungen:

Wir werden unser Lager im Baugeschäft Langenegger aufschlagen ( bei Borinne und Besen). Es wird einen Floorliner ausgeleget gegen Staub und Schmutz, aber eine Schlafmatte wäre von Vorteil.

Sonntag, 29. Juni 2014

Treffpunkt: 15.00 Sammelplatz und Warteraum B, Schulhaus Chlos

Abfahrt in Appenzell: 15.30                       Ankunft in Urnäsch:   15.45

Tenu: ¾ Hose und Polo-Shirt (wir werden abgeholt)

Viel Erfolg und viel Spass!!!

Trainingsweekend: 26. und 27. April 2014

Die Turnfestvorbereitung für das Appenzeller Kantonalturnfest Ende Juni in Appenzell laufen auf Hochtouren. Am Wochenende vom 26. und 27. April 2014 findet das jährliche Trainingswochenende statt, um in den einzelnen Disziplinen vertieft zu trainieren.

Das Programm:

Samstag 26. April 2014:
13:00 Uhr bis 14:30 Uhr: Barren und Schulstufenbarren
14:30 Uhr bis 16:00 Uhr: Fachtest Allround
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr: Kugelstossen und Pendelstafette 80 m
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr: Barren und Schulstufenbarren
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr: Fachtest Allround

Am Samstag findet anschliessend ein Nachtessen im Musikzimmer der Schulanlage Au (aufgrund Striichmusigtag) statt. Anmeldung bei Andreas Raschle erwünscht (079 760 78 20 oder direkt im Training)

Sonntag 27. April 2014:
09:00 Uhr bis 10:00 Uhr: Kugelstossen und Pendelstafette 80 m
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr: Barren und Schulstufenbarren
11:00 Uhr bis 12:00 Uhr: Fachtest Allround

ACHTUNG: Die Trainingseinheiten sind wie das regelmässige Turnfesttraining obligatorisch. Abmeldungen nur über die entpsrechenden Disziplinenleiter!

Eishockey Aktive

Am Mittwoch, 02.04.2014, begaben sich 17 stramme Aktivturner nach Herisau, um ihr Können auf dem Eis zu beweisen. Die erste Herausforderung stellte sich bereits in der Garderobe: Es verstrichen gute 45 Minuten bis sämtliche Turner fertig ausgerüstet waren. Danach folgte das Einspielen auf dem Eis, wobei einige Manöver eher dem Eiskunstlauf anstatt dem Eishockey zuzuordnen waren. Die anschliessenden 60 Minuten folgte ein Match der beiden Mannschaft „Alt“ gegen „Jung“. Völlig durchgeschwitzt und erschöpft freuten sich danach alle auf die Dusche und das verdiente Bier.

Hier die Fotos: